Yunnan Panorama: Der alte Tee- und Pferderoute

Drucken PDF

Reisedauer:17 Tage
Reiseziele: Kunming, Dali, Lijiang, Lugu See, Tigersprungschlucht, Shangri-la, Xishuangbanna
Highlights: Drei Pagoden Tempel, Lijiang, Lugu See, Tiger Sprung Schlucht, Shangrila, Songzanlin, Terrassen, Steinwald

Tag 01 Kunming M
Vormittags Ankunft in Kunming (1891m), der Stadt des ewigen Frühlings und Hauptstadt der Provinz Yunnan. Abholung und Transfer zum Hotel. Am Nachmittag besuchen Sie den Hausberg von Kunming - den Westberg (2.350 m) am Ufer des Dianchi-Sees. Am Drachentor, einem in den Felsen eingearbeiteten Prachtbogen aus der Qingzeit (1644-1911), genießen Sie eine herrliche Aussicht auf die Stadt und den Dianchi-See.
Übernachtung im Hotel.

Tag 02 Kunming-Dali F/M
Am frühen Morgen fahrt nach Dali (1980m), der Hauptstadt des Autonomen Bezirks der Bai-Nationalität. In Dali werden Sie Bekanntschaft mit der Bai-Minorität machen. Heute fahren Sie etwas aufs Land, bis Sie den 249 qkm großen Erhai - "Ohrensee", der auf aller Seiten von hohen Bergen umgeben ist, erreichen. Bei einer Bootsfahrt auf dem Er Hai See genießen Sie die wunderschöne Landschaft. Danach fahren Sie zum nordwestlichen Stadtrand von Dali. Dort liegt der Drei-Pagoden-Tempel (Santasi), der das Wahrzeichen von Dali ist. Anschließend Bummel in der Altstadt Dali.
Übernachtung im Gasthaus.

Tag 03 Dali-Lijiang F/M
Heute fahren Sie Richtung Norden durch wunderschöne Berg- und Flusslandschaften hinauf nach Lijiang (200 km, 2.416 m). Nördlich der Altstadt Lijiang liegt die schöne Parkanlage Teich des Schwarzen Drachen (Heilongtan). Im Gewässer des Teiches spiegeln sich die Gipfel des Jadedrachen-Schneegebirges (Yulongxueshan, 5.596 m). Weiter Besuch des Museums der Naxi-Dongba-Kultur. Die Naxi waren Träger einer echten Bilderschrift, die zu religiösen Zwecken (Tanz- und Gesangsliturgie) verwendet wurde. Allgemeiner Meinung nach entstand sie spätestens in der Tang- und der Song-Dynastie und hat damit eine 1000-jährige Geschichte. Anschließend Bummel in der Altstadt von Lijiang, einer der schönsten Städte Chinas, die seit 1997 zum Unesco-Weltkulturerbe gehört. Die vom Autoverkehr abgeschirmte Altstadt mit ihren engen Gassen, Wasserkanälen, Brücken und Holzhäusern hat eine gemütliche Atmosphäre.
Übernachtung im Gasthaus.

Tag 04 Lijiang F/M
Zuerst Ausflug (30 km) zu den Almwiesen des Schneegipfels Yulongxueshan. Der Gipfel selbst liegt auf stolzen 5590 m und gilt als eine der Hauptattraktionen des Gebietes. Fahrt mit Seilbahn zur Yak-Steppe (Maoniu-Ping). Die Yak-Steppe liegt etwa 3.550 bis 3.800 m und ist die Hochalm der Tibeter und Naxi. Hier bietet sich Ihnen die beste Aussicht auf die majestätischen Gipfel des Jadedrachen-Schneegebirges. Nach etwa 2-stündiger leichter Wanderung auf Holzplankenwegen und Bergpisten fahren Sie mit der Seilbahn bergab zum Parkplatz. Danach Fahrt zum Baisha-Dorf, einem Naxi-Dorf, um die etwa 350 religiös inspirierten, während der Ming-Dynastie (1368-1644) hier entstandenen Wandmalereien zu bewundern. Im Vergleich zu anderen religiösen Wandmalereien besteht ihre wichtigste Besonderheit darin, dass in einem einzigen Bild nicht nur Figuren des Buddhismus, sondern auch die des Taoismus und des Lamaismus zu finden sind sowie die künstlerischen Stile von verschiedenen Nationalitäten, z.B. Naxi, Tibeter, Bai und Han-Chinesen. Der Besuch des kleinen Museums am ehemaligen Wohnhaus des berühmten Geographen und Botanikers Josef Rock im Yuhu Dorf rundet Ihr interessantes und vielfältiges Tagesprogramm ab.
Übernachtung im Gasthaus.

Tag 05 Lijiang-Lugu See F/M
Fahrt zum Lugu See. Fernab und unbeeindruckt von der Aussenwelt lebt das Volk Mosuo als Selbstversorger nach jahrtausenden alten Sitten und Gebraeuchen in einer matriarchalischen Gesellschaftsform. Der Lugu See ist Muttersee von dieser Nationalminderheit. Der ruhe Luge See erzaehlt Ihnen von Geschichte zu Geschichte des Frauenreiches. Heute unternehmen Sie eine Bootsfahrt bis zum kleinen Lama-Kloster auf einer kleinen Insel. Sei haben noch Zeit fuer einen Familienbesuch bei den Mosuo-Leuten.
Übernachtung im Gasthaus.

Tag 06 Lugu See-Lijiang F/M
Vormittags Rueckfahrt nach Lijiang. Freie Verfügung.
Übernachtung im Gasthaus.

Tag 07 Lijiang-Tigersprungschlucht-Shangrila F/M
Wir setzen unsere Reise nach Shangri-La fort und kommen zum längsten Fluss Chinas, dem Yangtse (6380 km), der in seinem Oberlauf Jinsha Jiang (Goldsandfluss) genannt wird. Besonders beeindruckend wirkt das Durchbruchstal, die 15 km lange Tigersprungschlucht. Wanderung in der Schlucht. Nachmittags treffen wir in der Stadt Shangri-La ein (3200 m). Nun befinden wir uns schon nahe der tibetischen Grenze.
Übernachtung im Gasthaus.

Tag 08 Shangrila F/M
Hauptanziehungspunkt von Shangri-La ist das berühmte Songzanlin Kloster (Ganden Sumtseling Kloster), gebaut vom fünften Dalai Lama im Jahr 1679. Sein Erscheinungsbild wird durch den Potala Palast in Lhasa stark geprägt, daher kommt der Nickname "kleiner Potala". Es ist das wichtigste Kloster der Gelukpa-Schule in der Provinz Yunnan. Danach unternehmen Sie eine 2 bis 3-stündige leichte Wanderung zum Napahai Naturschutzgebiet. Hier liegt die weitläufige Hochlandsteppe und größte Weide Shangri-La's. Sie sind abwechselnd durch Dörfer, Steppe und Hügellandschaften etwa 8 km bis zum Napa See unterwegs; Sie halten sich in einer Höhe von 3.300 m auf. Zum Schluss bringt Sie Ihr Fahrer vom Napa-See zurück in die Stadt Shangri-La.
Übernachtung im Gasthaus.

Tag 09 Flug Shangrila-Kunming, Kunming-Jianshui F/M
Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen, Flug nach Kunming (MU5932 0855/0955). Abholung und Weiterfahrt nach Jianshui. Unterwegs besuchen Sie das Dorf der Mogolen im Tonghai Kreis. In Jianshui besichtigen Sie den Garten von der Zhu Familie, einem traditionellen alten chinesischen Wohnhof. Das Haus besteht aus Wohnhäusern und Ahnenstätte, besitzt 42 kleine und große Höfe. Mit Pavillons, Wänden, Teichen, Korridoren und Pflanzen erfahren Sie die Schönheit von Südwestchina.
Übernachtung im Bevölkerungshaus.

Tag 10 Jianshui - Yuanyang F/M
Heute steht es viel auf dem Programm: der Garten der Zhang Familie im Tuanshan Dorf, die Doppeldrachen Brücke, der Chaoyang Turm, die Altstadt von Jianshui sowie der Konfuzius Tempel. Jianshui mit einer Geschichte von mehr als 1,200 Jahren zählt zu den berühmten nationalen Kulturstädten in China. Die Ereignisse und Persönlichkeiten von Vergangenheit hinterließen hier eine Reihe von Relikten. Durch die Sehenswürdigkeiten lernen Sie das alte Jianshui kennen.
Übernachtung im Bevölkerungshaus. Nachmittag weiterfahrt nach Yuanyang.

Tag 11 Yuanyang F/M
Ganztägige Besichtigung in Yuanyang: das Dorf der Hani Minorität in Qingkou, die Terrassen im Shengcun Dorf sowie im Duoyishu Dorf. Das Hani Dorf hat nur 150 Familien und etwa 800 Einwohner. Sie führen noch ein ganz primitives Leben. Durch die mit Steinplatten bedeckten Gassen sehen Sie die Schätze der Terrassenkultur und der Hani Kultur.
Übernachtung im Bevölkerungshaus.

Tag 12 Yuanyang-Jinghong F/M
Fahrt nach Jinghong, es wird 10 Stunden dauern, aber die Landschaft unterwegs ist sehr schön.
Übernachtung im Hotel.

Tag 13 Jinghong-Damenglong-Mengzhe-Jinghong F/M
Fahrt nach Damenglong, Besichitgung der Weissen und Schwarzen Pagoden. Unterwegs Abstecher zu dem Kautschukbaumwald. Mittagessen mit Thai-Spezialitäten in Damenglong. Nach dem Mittagessen Weiterfahrt nach Mengzhe. Sie lernen den Freimarkt, den Bajiao Pavillon und Thai Dörfer bzw. Tee Garten auf dem Weg kennen. Spät nachmittag fahren Sie zurück nach Jinghong.
Übernachtung im Hotel.

Tag 14 Jinghong-Menglun-Jinghong F/M
Nach Frühstück Fahrt zu dem tropischen Botanischen Garten der Huku Insel im Stadtgebiet Mengluns, das 96 km von Jinghong entfernt ist. In dem über 860 Hektar grossen Gebiet wachsen Tausende und Abertausende von tropischen und subtropischen Pflanzenarten aus China und Übersee. Anschließend Besichtigung des Lancangjiang Flusses, der auch Mekong genannt wird. Besichtigung des Dorfes von Thai-Nationalität im Ganlan Becken. Hier gibt es 64 Dai (Thai) Dörfer, deren Bambus Hütten zwischen den Kokusnuss-Palmen in der Sonne blitzen. Wasser fließt das ganze Jahr über, so dass die farbige Blumenpracht nie aufzuhören scheint. Hier lebt der Mensch noch im Einklang mit der Natur und in zeitlosem Frieden. Rückfahrt nach Jinghong.
Übernachtung im Hotel.

Tag 15 Jinghong-Sanchahe-Jinghong F/M
Vormittags Fahrt nach Sanchahe. Die Besichtigung von Yexianggu (Tal der wilden Elefanten), 47 km noerdlich von Jinghong entfernt. Hier können Sie den Asiatischen Elefant, den wilden Stier, den Grüne Pfau und diverse Affenarten bewundern. Außerdem gibt es hier eine Elefanten-Trainigsschule, ein Schmetterlings-Zuchtzentrum usw. Noch ist der Manting Park einen Sehenswert. Früher gehörte der Park ausschließlich nur zu dem König der Thai Nationalität. Heute kann jeder eintreten und seine Schönheit genießen.
Übernachtung im Hotel.

Tag 16 Jinghong - Kunming  F/M
Rückfahrt von Jinghong nach Kunming. Es ist rund 550 Kilometer und dauert 7-8 Stunden. Die Straße ist in einem guten Zustand.

Tag 16 Kunming - Steinwald von Shilin - Flughafen  F
Besichtigung von Steinwald in Shilin, Transfer zum Flughafen, Abschied von Kunming.


Leistungen:

  • Alle Transfer im privaten Fahrzeug
  • Alle Übernachtungen wie im Programm beschrieben
  • Mahlzeit wie im Programm beschrieben
  • Alle Eintrittsgelder laut Programm
  • örtliche Deutsch oder Englisch sprechende Reiseleitung
  • Lokale chinesische Touristenversicherung
  • Flug Shangri-la - Kunming

Nicht enthaltene Leistungen:

  • Alle internationale und nicht im Programm erwähnte Flüge
  • Getränke
  • Fehlende Mahlzeiten
  • Trinkgelder
  • Fakultative und individuelle Ausflüge und Besichtigungen mit Eintrittsgebühren


Für mehr Details und Preise setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung unter:

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Kontakt

Adresse: Ximianqiao Straße 30, Chengdu, China

 

Tel: + 86 28 8503 0959

 

Fax: +86 28 8557 8103

 

Email: info@erlebnisreisentibet.com

Follow us

facebook twitter buzz