Mindroling Kloster

Mindroling Kloster (ausgesprochen MINH-droh-Lyng, nicht Mind-Rolling) ist einer der sechs großen Klöster der Nyingma-Schule in Tibet. Es wurde von Rigzin Terdak Lingpa im Jahre 1676 gegründet. Tendrak Lingpas Linie ist als Nyo Linie bekannt. Mindroling bedeutet auf Tibetisch "Ort der vollkommenen Emanzipation". Es liegt im Kreis Zhanang (Dranang) im Regierungsbezirk Shannan in Automonie Gebiet Tibet, China, etwa 43 Kilometer östlich vom Flughafen Lhasa, auf der Südseite des Tsangpo Flusses.

Mindroling wurde stark im Jahre 1718 von den Dzungar Mongolen aus Ost-Turkestan zerstört. Es wurde in der Amtszeit des siebten Dalai Lama (1708-1757) neuerbaut. Dungse Rinchen-Namgyal und Jetsün Migyur-Peldrön, der Sohn und die Tochter von Terdak Lingpa, überwachten den Wiederaufbau.

Etwa 300 Jahre lang hatte seine Klosteruniversität Nyingma Gelehrten und Yogis aus ganz Tibet ausgebildet.

Bei Mindroling, hat man besonderer Wert auf das Erlernen der buddhistischen Schriften, Astronomie, tibetischen Mondkalender, Kalligraphie, Rhetorik und Traditionelle Tibetische Medizin gelegt. Zusätzlich studierten die Mönche traditionell dreizehn größere Sutra- und Tantra-Texte der Nyingma, und lernte die Praxisstammen verschiedener Terma, vor allem aus der Linie von Terdak Lingpa. Das Kloster hatte zu einer Zeit über hundert Satelliten und Thronhalter war eines der am meisten verehrte in Tibet.

Zu der Zeit des 1959 Aufstand gegen chinesische kommunistische Herrschaft in Mittel- Tibet gab es etwa 300 Mönche in Mindroling. In den Jahren nach 1959 erlitten das Kloster wieder Schäden an den Gebäuden, aber es war nicht so schlimm wie in anderen Klöstern wie Ganden. Derzeit wird das Kloster noch in Tibet rekonstruiert.

Kontakt

Adresse: Ximianqiao Straße 30, Chengdu, China

 

Tel: + 86 28 8503 0959

 

Fax: +86 28 8557 8103

 

Email: info@erlebnisreisentibet.com

Follow us

facebook twitter buzz