Kailash und Manasarovar See

Tag 1.
Bei der Ankuft in Lhasa werden Sie von Ihrer englischschsprachigen Reiseleitung begrüßt und zum Hotel gebracht. Ruhen Sie sich aus, um das Hochlandklima anzupassen.

Tag 2( F/M )
Ganztagesausflug zum Potala Palast, Jokhang Tempel und Barkhor Straße.

Der Potala Palast: das wohl prächtigste, auffälligste und monumentalste Bauwerk in Tibet, ist das Symbol für die Stadt Lhasa.
Der Jokhang Tempel: ist ein buddhistischer Tempel inmitten der Altstadt von Lhasa. Für die Tibeter gilt er als wichtigster Tempel, zu dem man nach Möglichkeit mindestens einmal im Leben gepilgert sein sollte.
Die Barkhor Straße: ist eine ringförmige Marktstraße um den Jokhang-Tempel. Sie ist das religiöse und wirtschaftliche Zentrum von Lhasa.

Kloster Sera: ist eines der Drei Großen Klöster des Gelug-Ordens des tibetischen Buddhismus.

 

Tag 3: Lhasa - Yamdrok See – Gyantse – Shigatse

Besuch: Yamdrok See, Palkhor Chöde Kloster, Tibetische Bauernfamilien

Heute fahren Sie auf der „Karawannenstrasse“ und mehrere Pässe nach Gyantse (260 km). Unterwegs Fotopause am drittgrössten heiligen See Tibets - Yamdrok. Nach Ankunft in Gyantse besuchen Sie das Palkhor Kloster mit der eindrucksvollen Stufenpagode des Kumbum. Dann Weiterfahrt nach Shigatse, der zweitgrössten Stadt von Tibet.

 

Tag 4: Shigatse – Lhatse

Besuch: Tashilhunpo Kloster, Lokaler Markt von Shigatse, Sasya Kloster

 

In Shigatse besuchen Sie vom Tashilunpo Kloster. Tashilunpo zählt auch zu einem von den sechs Meister-Klöstern der Gelukpa Schule. Shigatse war Sitz der Pantschen Lama. Im Kloster ist die größte vergoldete Statue vom Maitreya, Buddha der Zukunft, in China zu bewundern. Danach bummeln Sie über den lokalen Markt. Gegen Mittag fahren wir weiter zum Sasya Kloster. Nachdem wir dieses schöne Kloster besucht haben, geht unsere Reise weiter nach Lhatse, wo wir entweder in einem Gästehaus , oder je nach Situation in Zelten auf einer Höhe von 4050m übernachten werden.

 

Tag 5

Heute verlassen wir den „Friendship Highway“ und fahren in Richtung Ngari, der Hauptstadt von West-Tibet. Wir passieren den Brahmaputra im Norden. Dann begeben wir uns weiter in westlicher Richtung via den Lang Tso See und den Namring See auf dem Weg zu den reichen Grasländern von Sang Sang. In diesem Nomadengebiet werden wir ein Lunch zu uns nehmen. Nach dem Mittagessen fahren wir via Saga nach Drongpa, das sich auf einer Höhe von 4650m befindet. Dort übernachten wir in einem Gästehaus.

 

Tag 6

Nach dem Frühstück verlassen wir Drongpa und kommen weiter in das Nomadengebiet von West-Tibet hinein. Unser Weg verläuft entlang des Brahmaputra und des großen Himalaja-Gebirges im Süden. Wir verbringen die Nacht in Paryang, einem Nomadendorf auf 4700m Höhe.

 

Tag 7

Wir fahren quer über die weiten Grasfelder von Paryang und Horba. Und mit viel Glück haben wir bei glasklarem Wetter einen fantastischen Blick über den Himalaja! Anschließend fahren wir weiter via den Maryum-Pass und den Duk Tso-Pass nach Horchu, einem Nomadendörfchen in der Nähe vom Manasarovar-See. In diesem Gebiet haben wir bereits mehrfach wilde Tiere, wie zum Beispiel Antilopen antreffen können. Wir werden die Nacht in einem Gästehaus neben dem sauberen, wunderschönen und zudem heiligen Manasarovar-See, auf einer Höhe von 4560m verbringen.

 

Tag 8

Nach dem Frühstück gehen wir in aller Ruhe nach Darchen (auf 4580m Höhe), dem südlichen Basisposten des heiligen Mount Kailash. In diesem Ort werden wir unsere gesegnete Tour rund um den heiligen Berg anfangen. Die tibetischen Pilger legen die 52 Kilometer lange Strecke an einem Tag zurück. Sie starten vor Sonnenaufgang und sind auch vor Sonnenaufgang angekommen. Wir werden diese höchst interessante Tour jedoch besser in zweieinhalb Tagen genießen.

 

Tag 9

(Wanderung von Darchen nach Dri Ra Puk, Abstand 17 Kilometer, Dauer 8 Stunden). Wir starten die Tour mit Yakmännern und deren Yaks. Dies ist unser erster Tag, an dem wir einige mysteriösen Teile des Gebietes des Heiligen Berges Kailash erforschen werden. Unsere Wanderung geht langsam und allmählich den Berg hinauf, in Richtung unseres ersten Gästehauses auf 4780m Höhe. Wir befinden uns dann in der historischen Umgebung des großen Dichters Milarepa, an der Nordseite vom Kailash.

 

Tag 10

(Wanderung von Dri Ra Puk nach Zul Truk Puk, Abstand 22 Kilometer, Dauer 10 Stunden). Dieser Tag wird eine Herausforderung sein! Wir wandern auf dem höchsten Pass unserer gesamten Reise: dem Dolma-Pass, der sich auf einer Höhe von 5700m befindet. Auch hier genießen wir auf unserer Strecke mit bezaubernden Landschaften und vielen Erzählungen. Die Ankunft in den Ort unserer nächsten Übernachtung (auf 4680m Höhe), an der Ostseite des Berges, könnte nach solch einem langen und anstrengenden Tag ein wenig spät werden!

 

Tag 11

(Wanderung von Zul Truk Puk via Darchen zum Manasarovar-See, Abstand 14 Kilometer, Dauer 6 Stunden). Wir touren ca. 4-5 Stunden über eine Länge von 14 Kilometer und kommen gegen Mittag in Darchen an. Nach dem Lunch fahren wir 45 Kilometer zum Manasarovar-See. Dies ist der heiligste See von Tibet! Hier nehmen wir ein herrliches und wohlverdientes Bad in den natürlichen heißen Thermalquellen am Ufer des Sees. An der Westküste dieses Sees (auf einer Höhe von 4560m) werden wir anschließend die Nacht verbringen.

 

Tag 12

(Erholungstag am See). Der heutige Tag dient der Erholung. Wir können erneut ein Bad in den medizinischen Thermalquellen nehmen. Oder wir nutzen einfach die Zeit, um Geschichten und Legenden über den See zu erfahren, in dem sich sowohl Mount Kailash als auch Mount Gurla Manddhata’s (der Palast der Königin der Musik) widerspiegeln.

 

Tag 13

Heute fahren wir durch eine wilde Landschaft via den Manasarovasee nach Parayang. Wir passieren ausgestreckte Ebenen und seichte Flüsse. Und wir machen kurz halt bei einigen LKW-Raststätten und deren Teehäuschen. Nachdem wir den Mayum-Tso See passiert haben, führt die Straße hinauf bis nach Mayum La. Dort werden wir mit einem prächtigen Gebirgspanorama empfangen. Wir werden in Parayang in einem Gästehaus übernachten.

 

Tag 14

Von Parayang nach Saga fahren wir in Richtung Osten nach Lhatse, während wir laut schreien: „La Gyalo“ oder „La So So So“ („Mögen die Götter triumphieren“). Wir passieren Pässe mit Gebetsfahnen und heiligen Steinhaufen. Die Panoramen, die wir dort erblicken, sind einige der schönsten unserer Reise. Nahe der nepalesischen Grenze befinden sich die hohen Berge an unserer rechten Seite, während kleine Bäche, winzige tibetische Dörfer und eine aufgehende Hügellandschaft uns umgeben. Nachdem wir einige höher gelegene Pässe überquert haben, wandelt sich die Landschaft in eine wüstenähnliche Hochebene mit Sanddünen. Unterwegs nehmen wir uns die Zeit, um auf die durch den Wind geformten Bergkämmen zu klettern. Dort oben genießen wir in vollen Zügen den spektakulären Ausblick auf einen nahe gelegenen See. Wir verbringen die Nacht in einem Gästehaus in Saga.

 

Tag 15

Wir fahren nach Lhatse. Die Strecke von 200 Kilometern führt über die Hochebene Tibets. Kurz bevor wir in der LKW-Raststätte von Lhatse ankommen, überqueren wir den Fluss Brahmaputra, der seinen Ursprung in Kailash hat. Wir übernachten in einem Gästehaus in Lhatse.

 

Tag 16

Heute fahren wir zurück nach Lhasa. Die Straßen dorthin sind sehr gut zu fahren. Die 420 Kilometer lange Strecke führt uns entlang malerischer Dörfer und via Shigatse. Shigatse ist die zweitgrößte Stadt Tibets. Dort befindet sich das Tashi Lhunpo Gompa, das best erhaltene aber auch umstrittene Kloster. Diese Gelugpa gompa ist der ehemalige Sitz des sich zur Zeit im indischen Exil befindenden Panchen Lama. Das Kloster ist eins der größten noch intakten Klöster Tibets. Es gibt sehr viel Schönes zu entdecken innerhalb der Mauer dieses Klosters, wie wir das auch am Anfang unserer Reise getan haben. Letztendlich kommen wir an in Lhasa, wo wir die Nacht verbringen werden.

 

Tag 17: Trasnfer zum Flughafen

 

Interessieren Sie sich für die Reise?
  1. Wir sind lokale Spezialisten für individuelle & massgeschneiderte Reisen nach Tibet mit Büro in Chengdu und Lhasa. Unser Team besteht aus erfahrenen und langjährigen, motivierten Tibetaner und Han-Chinesen. Senden Sie uns einfach eine Anfrage, wir freuen uns darauf, gemeinsam mit Ihnen eine unvergessliche Tibet Reise zu entwickeln.
  2. Anrede
  3. Vollständiger Name*
    vollständiger Name eingeben
  4. E-mail*
    Ungültige E-Mail-Adresse
  5. Wunschtermin
    Bitte wählen Sie ein Datum. Ungefähr oder genau.
  6. Reisedauer
    Invalid Input
  7. Startstadt
  8. Erwachsene
  9. Kind(er)
  10. Baby(s)
  11. Unterkunft
  12. Verpflegung
  13. Ihre Nachricht
    Invalid Input
  14. * Bitte alle mit Stern markierten Felder ausfüllen. Ihre Daten werden streng vertraulich behandelt und nur zur Beantwortung Ihrer Anfrage genutzt.

Kontakt

Adresse: Ximianqiao Straße 30, Chengdu, China

 

Tel: + 86 28 8503 0959

 

Fax: +86 28 8557 8103

 

Email: info@erlebnisreisentibet.com

Follow us

facebook twitter buzz